Verein der Ehemaligen und
Freunde des Goethe-Gymnasiums


Postfach 2006, 52206 Stolberg
mail@goethes-freunde.de






Quelle: Aachener Zeitung Online

Vor 70 Jahren drohte bei Schwätzen der Stock

Stolberg. Groß war die Wiedersehensfreude bei den ehemaligen Schülern des Goethe-Gymnasiums, die am vergangenen Samstag ihre ehemaligen Klassenkameraden wieder in die Arme schließen durften.

Grund dafür war jedoch nicht ein Klassentreffen, sondern die Jahreshauptversammlung des Vereins der ehemaligen Schüler und Freunde des Goethe-Gymnasiums in der Gaststätte «In de Kess».

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Karl-Heinz Liebreich, der sich besonders über das Erscheinen der zahlreichen Jubilare freute, ließen die Mitglieder und ihre Gäste zunächst das vergangene Jahr Revue passieren.

Mit Freuden wurde sich an die nur zehn Minuten dauernde Vorstandssitzung vor einem Jahr erinnert und mit Stolz auf die immer weiter steigenden Mitgliederzahlen geschaut.

Kassenwart Ernst Siemons erwähnte besonders die großzügigen Spenden, die im letzten Jahr zunächst dem Verein und dann dem Gymnasium zu Gute kamen.

Mit «einem lachenden und einem weinenden Auge» verabschiedete Karl-Heinz Liebreich die scheidenden Mitglieder Friedrich Kramer, der seit 1984 Vorstandsmitglied gewesen war, Richard Winandi, der 15 Jahre als Vorstandsmitglied mit der von der Partie war, den ehemaligen SV-Lehrer Peter Schöner der nach drei Jahren den Vorstand verließ, die Schulpfegschaftvorsitzende Heike Ridder-Groten, die seit 1999 im Vorstand aktiv war und den stellvertretenden Vorsitzenden Axel Leuchter, der den Vorstand zwölf Jahre lang unterstützte.

Sehr freuten sich diese über kleine Präsente und warteten gespannt auf die Wahl ihrer Nachfolger. Diese wurde vom ältesten Mitglied und Jubilar Johann Müllejans geleitet.

Bei einer öffentlichen Wahl per Handzeichen wurde einstimmig beschlossen: die Elternvertreterin Giesela Bachmann wird gemeinsam mit Dr. Volker Ohm, Ralph Schmitz und Jan Tänzler als Kassenwart den Vorstand in Zukunft unterstützen.

Gerne nahmen auch die bisherigen Vorstandsmitglieder Michael Hähnel, Markus Laufenberg, Karl-Heinz Liebreich und Ernst Siemons ihre Wiederwahl in den Vorstand des Vereins an. Nach dem einstimmigen Beschluss einer Satzungsänderung in sechs Fällen, stand der eigentliche Höhepunkt des Abends auf dem Programm.

Bei der Ehrung der Silberabiturienten durfte sich Monika Nöllen, die als einzige von ihrem Abiturjahrgang 1977 zu der Veranstaltung erschienen war, über ein Präsent freuen.

Anschließend wurden die Abiturienten aus dem Jahr 1962 Jost Block, Norbert Carls, Dr. Rainer Katterbach, Hermann Kramer, Arthur Kutsch und Dr. Bernd Riberi geehrt.

Über den Titel Goldabiturient konnten sich in diesem Jahr Franz Baumann, Dr. Otto Jandeleit und Bert Stollenwerk freuen. Auf eine 60 Jahre zurückliegende Reifeprüfung konnte Eberhard Krings blicken.

Besonders geehrt wurde der 90-jährige Johann Müllejans, der seit mittlerweile 70 Jahren sein «Abi in der Tasche» hat. Gerne erzählte der den Gästen auf der Jahreshauptversammlung aus seinen Schultagen.

Vorsitzender Karl-Heinz Liebreich gratulierte Johann Müllejans, der vor 70 Jahren sein Abitur am "Goethe" gemacht hat.

Nach fünf Kilometern Fußmarsch kam der gebürtige Mausbacher morgens endlich im Goethe-Gymnasium, damals noch am Kaiserplatz gelegen, an. «Dort», erzählte Johann Müllejans «sei schwätzen und stören strengstens verboten gewesen, und Jedem der nicht vollkommen aufrecht auf seinem Stuhl saß, wurde noch mit dem Stock gedroht.»

Dennoch hat er die Schulzeit in durchaus in positiver Erinnerung. «Ich war ein guter Lateiner», berichtete der 90-Jährige, der nach seinem Abschluss 1932 eine kaufmännische Lehre begann.

Was heutzutage in der Schule geschieht, berichtete anschließend die jetzige Schulleiterin des «Goethe», Stefanie Luczak. An dem mittlerweile von 897 Schülern und Schülerinnen besuchte Gymnasium unterrichten 55 Lehrer und 5 Referendare und das Gebäude «platzt aus allen Nähten», wie die Schulleiterin erzählte.

Seit Beginn des Schuljahrs wird Stefanie Luczak von Dr. Friedhelm Mersch als neuem stellvertretenden Schulleiter unterstützt.

Gemeinsam freuen sich die beiden über die Hilfe und den Rückhalt des Vereins der ehemaligen Schüler und Freunde des Goethe-Gymnasiums und blicken mit viel Vorfreude auf das im Jahr 2004 stattfindende 150-jährige Bestehen des Stolberger Goethe-Gymnasiums.

Aachener Zeitung Online, 04.11.2002



LESEN SIE HIER WEITER
Goethe-Ehemalige wählten Vorstand (03.11.2002)

Protokoll der Jahreshauptversammlung am 02.11.2002 (02.11.2002)


KURZE MELDUNGEN

Die neuesten Artikel des aktuellen Rundschreibens als PDF-Datei.


TERMINE
Zur Zeit sind keine Termine im Termin-
kalender verzeichnet.

LINKS
Goethe-Gymnasium

Abi 1972

Abi 2005

Die 'Meier-Seiten'