Verein der Ehemaligen und
Freunde des Goethe-Gymnasiums


Postfach 2006, 52206 Stolberg
mail@goethes-freunde.de






zurück im Rundschreiben
vor im Rundschreiben
Inhaltsverzeichnis F2001
Quelle: Vorstand

Protokoll der JHV am 4. November 2000

Neben dem Vertreter der Presse konnte der Vorsitzende Karl-Heinz Liebreich die Schulleiterin Frau Luczak als Vertreterin der Schule, ehemalige und jetzige Lehrer des Gymnasiums und viele Jubilare, insgesamt etwa 60 Mitglieder und Gäste begrüßen.

Neben Fotos von der Jahreshauptversammlung 1999 hatte die Fachschaft Kunst Schülerarbeiten zur Dekoration der Scheune von Gut Kranensterz zur Verfügung gestellt. Außerdem informierte eine Stellwand über die Expo-Fahrt der Schule im Sommer. Vier Oberstufenschülerinnen und -schüler trugen - musikalisch untermalt - zwei Versionen eines Gedichts von Walther von der Vogelweide aus ihrem Deutschunterricht vor.

Nach der Genehmigung der Protokolls der Jahreshauptversammlung vom 06.11.1999 wie es im Frühjahresrundschreiben 2000 veröffentlicht ist, wurde die Mitgliederzahl von 852 am 01.11.2000 gegenüber 854 am 06.11.1999 bekanntgegeben. Da aus dem Kreis der Silberabiturienten spontan zwei Beitrittsabsichten geäußert wurden, bleibt die Mitgliederzahl voraussichtlich unverändert. Anschließend wurde der seit der letzten Jahreshauptversammlung verstorbenen Mitglieder gedacht: Berthold Dederichs (A 1952), Theo Schmitz (A 1948) und Josef Konrads (A 1939)

Für den Kassenbericht des Jahres 1999 erfolgte der Hinweis auf das Frühjahresrundschreiben 2000. Außerdem teilte Karl-Heinz Liebreich im Auftrag des Kassenwarts mit, dass im Jahr 2000 von Januar bis Oktober Spenden und Beiträge in Höhe von 14.722,39 DM (Vorjahreszeitraum: 14.997,24 DM) zu verzeichnen waren. An Zuwendungen an die Schule wurden bisher etwa 11.600 DM gewährt und weitere 5.200 DM zugesagt. Das Geld wird unter anderem eingesetzt, wie in der Tabelle angegeben.


Abiturientia 2000 2.200,00 DM  
Berufsinformationstage Gummersbach
inkl. Sozialfall
720,00 DM  
Fachschaft Biologie 975,00 DM  
Fachschaft Latein 320,00 DM  
Freiarbeiten 1.000,00 DM  
Fachschaft Musik (u.a. E-Bass)1.305,00 DM  
EDV 1.104,00 DM  
Foto-AG 100,00 DM  
verschiedene Fahrten 2.340,00 DM  
Umwelt-AG 304,00 DM  
Fachschaft Religion (CD-Player) 150,00 DM  
Besinnungstage Haus Eich 690,00 DM (genehmigt)
Stufenfahrt (Sozialfälle) 700,00 DM (genehmigt)
Aquarium 200,00 DM (genehmigt)
Fachschaft Englisch Bilingual (DVD-Gerät) 800,00 DM (genehmigt)
Fachschaft Chemie 340,00 DM (genehmigt)
Fachschaft Biologie (Folienatlas) 800,00 DM (genehmigt)
Fachschaft Kunst (verschiedene Materialien) 700,00 DM (genehmigt)


Die Arbeit des Öko-Shops wurde mit einer Zuwendung vom 200 DM prämiert. Eine solche Prämie soll in Zukunft regelmäßig an Arbeitsgemeinschaften oder andere Initiativen an der Schule als Anerkennung eines besonders lobenswerten Engagements vergeben werden.

Der Vorsitzende teilte mit, dass die Kassenführung geprüft wurde und dass das Finanzamt Aachen-Kreis zuletzt mit Bescheid vom 27.03.1998 dem Verein die Gemeinnützigkeit bescheinigt hat. Dem Kassenwart Ernst Siemons wurde daraufhin bei einer Stimme Enthaltung die Entlastung erteilt.

Die Teilnahme der Jubilare war auch in diesem Jahr groß.

Die Mitglieder der Abiturientia 1940 hatten unter anderem aus gesundheitlichen Gründen leider nicht den Weg nach Stolberg finden können.

Aus dem Kreis der Goldabiturienten waren Leo Esser, Peter Harperscheidt, Werner Nerlich und Karl Bringmann mit ihren Partnerinnen anwesend, die durch die Initiative von Leo Esser an diesem Abend zum Gut Kranensterz gefunden hatten. Er erinnerte als Sprecher der Abiturientia in seiner Rede an die gemeinsame Schulzeit, die unter anderem von Kriegseinsatz und den Leiden in der Endphase des Nationalsozialismus geprägt war. Die Jubilare erhielten ein Buchgeschenk. Die Goldabiturienten Alfred Berzborn, Dr. Franz Kallenberg und Dr. Leo Schumacher konnten leider nicht teilnehmen.

Von der Abiturientia 1960 war ebenfalls niemand anwesend. Die Silberabiturienten waren jedoch auf Initiative von Otmar Matheis äußerst zahlreich erschienen und erhielten ebenfalls ein Geschenk.

Neues von der Schule berichtete die Schulleiterin Stefanie Luczak (siehe auch Herbstrundschreiben 2000). Sie übermittelte stellvertretend für Schülerschaft und Lehrerkollegium den Dank für die finanzielle Unterstützung durch den Verein, die in Zeiten leerer öffentlicher Kassen einerseits und deutlich steigender Schülerzahlen andererseits immer mehr an Bedeutung gewinne.

Da keine Wortmeldungen mehr vorlagen, bedankte sich der Vorsitzende Karl-Heinz Liebreich für die Aufmerksamkeit der Anwesenden und leitete zum gemütlichen Teil des Abends über. Auffällig war, dass die Beteiligung der jüngeren Generation - also der Abiturjahrgänge der 80er und 90er Jahre - im Gegensatz zu den oben bereits erwähnten Jubilaren leider sehr gering war.

Markus Laufenberg



LESEN SIE HIER WEITER
Protokoll der Jahreshauptversammlung am 27.10.2001 (27.10.2001)

Protokoll der Jahreshauptversammlung am 06.11.1999 (06.11.1999)


KURZE MELDUNGEN

Die neuesten Artikel des aktuellen Rundschreibens als PDF-Datei.


TERMINE
Zur Zeit sind keine Termine im Termin-
kalender verzeichnet.

LINKS
Goethe-Gymnasium

Abi 1972

Abi 2005

Die 'Meier-Seiten'