Verein der Ehemaligen und
Freunde des Goethe-Gymnasiums


Postfach 2006, 52206 Stolberg
mail@goethes-freunde.de






zurück im Rundschreiben
vor im Rundschreiben
Inhaltsverzeichnis H1999
Quelle: Schule

Aus dem Bericht von Stefanie Luczak an den Vorstand

Schülerstatistik

Das Schuljahr 1999 / 2000 hat das Goethe-Gymnasium mit 881 Schülerinnen und Schülern begonnen, davon 673 in der Sekundarstufe I und 208 in der Sekundarstufe II. Diese werden unterrichtet von 56 Lehrerinnen und Lehrern und sieben Referendarinnen und Referendaren. Die Jahrgangsstufen 5 bis 7 sind fünfzügig, davon je zwei bilingual, die Stufe 8 ist vierzügig mit einer bilingualen Klasse, die Klassen 9 und 10 sind dreizügig. 44 Schülerinnen und Schüler haben im Sommer ihr Abitur abgelegt.

Personalsituation

Frau Schäpers wurde zur Studiendirektorin zur Koordination der Erprobungsstufe befördert. Ihre Verantwortlichkeit für den bilingualen Zweig übernahm Frau Peters-Hilger. Frau Lauter wurde nach Köln versetzt, ist jedoch für das laufende Schuljahr mit 11 Stunden rückabgeordnet. Neu eingestellt wurde Frau Spierling mit den Fächern Physik, Chemie und Mathematik für Sekundarstufe I. An das Goethe-Gymnasium versetzt wurden Herr Brings (Englisch und Sport), Frau Camphausen (Deutsch und Englisch), Herr Cremer (Mathematik und Philosophie) und Herr Krüger (Politik / Sozialwissenschaften und Geschichte), der gleichzeitig als Fachleiter für Politik am Aachener Studienseminar tätig ist.

Herr Wittneben-Dombrowski verbringt in diesem Jahr sein Sabbatjahr und kehrt zum Schuljahr 2000 / 2001 zurück. Frau Schulz wird nach der Geburt ihres Sohnes Julian bis zum Ende des laufenden Schuljahres in Erziehungsurlaub gehen. Langfristig erkrankt sind Herr Kutsch und Herr Hammelstein, mit deren Rückkehr vorerst wohl nicht zu rechnen ist. Frau Dutschke (Erdkunde und Biologie) und Frau Kemp-Kahlert (Französisch und Englisch) konnten mit 12 bzw. 9 Stunden über "Geld statt Stellen" als Vertretung für die erkrankten Kollegen angestellt werden.

Unterrichtssituation

Dank der genannten kurzfristigen Einstellungen und des bedarfsdeckenden Unterrichts der Referendarinnen und Referendare mit je sechs Stunden gelingt es trotz der Erkrankungen, den Unterricht fast ohne Kürzungen durchzuführen.

Ereignisse

Erneut verbrachte die Jahrgangsstufe 12 eine Woche der Berufswahlvorbereitung in Gummersbach, begleitet von Frau Dickel, Frau Hausmann und Herrn Wilkner. Ebenso fanden die Klassenfahrten der Klassen 6a (Frau Eidam und Herr Gillet), 6b (Frau Felser und Herr Silbernagel) und 6e (Frau Stiehler und Herr Schöner) statt.

Während der zweiten bzw. dritten Schulwoche veranstalteten die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer der neuen Klassen 5 je einen Projekttag zur Eingewöhnung in die neue Schule. Im Spätherbst oder Winter werden sie einen weiteren solchen Tag, verbunden mit einer Übernachtung im Aachener Jugendgästehaus bzw. im Jugendheim Rollefer Berg verbringen.

Die Fahrten der Jahrgangsstufe 13 führten nach Prag mit Herrn Labs und Herrn Zimmermann-Buhr sowie nach Nizza in Begleitung von Jahrgangsstufenleiterin Frau Heyer-Gerosa und Herrn Schöner.

Am 24. September feierte das Goethe-Gymnasium den 250. Geburtstag seines Namensgebers mit einem Goethe-Abend "mit kleinen Leckerbissen für Geist und Körper", wie es das Einladungsschreiben formulierte.

Geplante Veranstaltungen

Für die Religionskurse der Jahrgangsstufen 9, 11 und 12 sind für den Spätherbst erneut Besinnungstage vorgesehen. Das Betriebspraktikum der Klassen 10 findet am Ende des Schulhalbjahres auf langjährigen Wunsch der Schüler erstmalig für drei Wochen statt.

Wichtige Neuerungen in der Schule

Seit Beginn des Schuljahres gibt es am Goethe-Gymnasium ein modernes Computerzentrum. So verfügen das Goethe nicht nur über einen Internet-Zugang, sondern unter Federführung von Herrn Decker hat die Informatik-AG die Vernetzung der Computer vorgenommen. Dank einer Investition der Stadt wurde das ehemalige Sprachlabor und die beiden angrenzenden Räume mit entsprechender Technik ausgestattet. Die Informatiklehrer haben in den Ferien viele Stunden tatkräftiger Arbeit investiert, um den Umzug in die neuen Räume zu bewerkstelligen. Die Adresse der Homepage der Schule lautet:

http://www.goethe-gymnasium-stolberg.de/

Zur Zeit lassen sich viele Lehrkräfte in die Benutzung des Internets einweisen, um dieses mit ihren Schülern angemessen nutzen zu können.

Frau Smith hat sich im vergangenen Schuljahr mit ihrer Umwelt-AG sehr um die Müllvermeidung an unserer Schule verdient gemacht. Die AG hat die Mülltrennung ein großes Stück vorangebracht und mit verschiedenen Aktionen das Bewußtsein zur Benutzung umweltfreundlicher Materialien in der Schule geschärft. Sie hat sogar einen Preis der Stadt Stolberg gewonnen (s. auch Artikel in diesem Rundschreiben). Frau Smith hat eine beeindruckende Dokumentation der Aktivitäten im Rahmen des AWA-Wettbewerbs vorgelegt. Zu loben ist auch das große Engagement der Schülerinnen und Schüler, die die nicht immer appetitliche Aufgabe übernommen haben, den Müll zu sortieren und zu entsorgen.

Einige Lehrerinnen und Lehrer haben damit begonnen, eine Mediationsgruppe unter den Schülern aufzubauen. Hier werden Streitschlichter ausgebildet, die es übernehmen werden, in Konfliktfällen zwischen Schülern zu vermitteln und ihnen Wege zu weisen, wie sie in Zukunft Konflikte vermeiden bzw. lösen können. Dies ist ein erster Baustein zum Ausbau eines umfassenden Beratungskonzepts für Schülerinnen und Schüler, aber auch für Eltern, Lehrerinnen und Lehrer.

Dank der Initiative des ehemaligen Schülers Herrn Kreutz, der heute Richter ist, konnte den Schülerinnen und Schülern der Klassen 10 eine Rechtskunde-AG angeboten werden, in der sie in die Grundlagen unseres Rechtssystems eingeführt werden.

Darüber hinaus werden 12 weitere AGs für die unterschiedlichen Interessen der Schülerschaft angeboten, darunter zwei Volleyball-AGs für die Mädchen der Jahrgangsstufen 5 und 6.

In den nicht-bilingualen Klassen steht im laufenden Schuljahr als zusätzliches Angebot im Pflichtunterricht eine Stunde naturwissenschaftliches Experimentieren auf dem Stundenplan.

Mit dieser Übersicht ist ein kleiner Einblick in die aktuelle Arbeit an "unserem" Goethe gegeben.



LESEN SIE HIER WEITER
Bericht der kommissarischen Schulleiterin Frau Luczak (01.01.2000)


KURZE MELDUNGEN

Die neuesten Artikel des aktuellen Rundschreibens als PDF-Datei.


TERMINE
Zur Zeit sind keine Termine im Termin-
kalender verzeichnet.

LINKS
Goethe-Gymnasium

Abi 1972

Abi 2005

Die "Meier-Seiten"