Verein der Ehemaligen und
Freunde des Goethe-Gymnasiums


Postfach 2006, 52206 Stolberg
mail@goethes-freunde.de






zurück im Rundschreiben
vor im Rundschreiben
Inhaltsverzeichnis F2002
Quelle: Aachener Zeitung Online

Keine flüchtige Affäre, sondern eine Beziehung mit Bestand

"Goethe": 75 Jahre Verein der ehemaligen Schüler und Freunde
Stolberg. Ein Klassiker von George Gershwin eröffnete den Festakt zum 75. Geburtstag des Vereins der ehemaligen Schüler und Freunde des Goethe-Gymnasiums: «Our love is here to stay», sang eine stimmgewaltige Renate Düppengießer.

Dabei schien der Text des Liedes dem Jubilar wie auf den Leib geschrieben: «Unsere Liebe ist hier um zu bleiben». Symbolträchtige Worte, denn die Liebe und Verbundenheit zum Goethe-Gymnasium ist in den Reihen der rund 800 Mitglieder keine flüchtige Affäre, sondern eine Beziehung, die Bestand hat. Dass diese Romanze von Dauer ist, bestätigten auch die zahlreichen Jubilare, unter ihnen Klaus Winandi, der bereits vor 70 Jahren sein Abitur ablegte.

«Eine in 75 Jahren über Generationen gewachsene Gemeinschaft ehemaliger Schüler und Freunde des Gymnasiums zeigt, dass wir nicht nur in der Lage sind, ein Zusammengehörigkeitsgefühl zu pflegen, sondern auch Eltern und Lehrer tatkräftig zu unterstützen», sagte Karl-Heinz Liebreich. Stolz blickte der Vereinsvorsitzende auf die geleistete Arbeit zurück: «In den letzten 20 Jahren wurden der Schule knapp eine Viertelmillion Mark zur Verfügung gestellt.» Die Förderung des Goethe-Gymnasiums durch den Verein lasse sich jedoch nicht nur in Mark und Pfennig berechnen, meinte Hans-Josef Siebertz. «Mit viel Idealismus hat der Verein den Kontakt zu Schülern, Eltern und Lehrern mit wichtigen Werten wie Toleranz, Freundschaft und Selbstdisziplin belebt», lobte der Bürgermeister.

Mit ihrem Stück "Der Kinderfänger" führte die Klasse 7d den Zuschauern vor Augen, wie trostlos die Welt ohne Kinder wäre. Foto: Aachener Zeitung.

Mit einem bunt gemischten Programm bedankten sich Freunde, Schüler und Ehemalige bei «ihrem» Verein, «denn ohne diesen hätten wir sicherlich weniger Lehrmittel und nicht so viele Bälle im Sportunterricht», sagte Schülersprecherin Anne Hansen. Daniel Bailly und Michael Hähnel, die vor fünf Jahren ihr Abitur am «Goethe» ablegten, entführten die Besucher in das musikalische Land von «Jesus Christ Superstar». Mit einer Zeitmaschine beförderten die Jungen und Mädchen die Gäste wieder zurück in die Gegenwart und hatten gleich noch zwei Römer mitgebracht, die sich im modernen England wiederfanden und mit Pizza und Cola nur wenig anzufangen wussten.

Einfallsreich und mit viel Sinn für Humor erzählten die Steppkes der Klasse 7c die abenteuerliche Geschichte von «Romans Return» und beeindruckten das Publikum mit ihren Englisch-Kenntnissen. Sprachlich gewandt zeigten sich auch die Knirpse der bilingualen Klasse 5c, die den «Jubilee Song» zum Besten gaben. Gespielt wurde natürlich auf Instrumenten, die der Förderverein gestiftet hatte. Das Unterrichtsangebot zu verbessern, gehört zu den wichtigsten Zielen der «Goethe-Freunde». Ruhepausen und Unterbrechungen gibt es nicht - auch nicht am 75. Geburtstag des Vereins. Unter tosendem Applaus überreichte Liebreich einen Scheck über 5000 Mark an Schulleiterin Stefanie Luczak. [...]

Die Liebe zu «ihrer» Schule spiegelte sich vor allem im lebhaften «Goethe-Song» des Unterstufenchors wider. Während die Jungen und Mädchen der Klasse 7c aus vollem Halse «Another Day in Paradise» sangen, führte 7d den Gästen vor Augen, wie arm die Welt ohne Kinder sein würde. «Immerhin ist es die Liebe zu unseren Kindern, die uns Eltern und den Verein eng miteinander verbinden», erzählte Heike Ridder-Minderjahn. «Beide Parteien», so die Schulpflegschaftsvorsitzende, «setzen sich gemeinsam dafür ein, dass Interessen unserer Kinder erkannt, Selbstwertgefühle gefördert und unsere Kinder zu einem friedvollen Miteinander erzogen werden».

Aachener Zeitung Online, Michaela Schreiber, 28.10.2001



LESEN SIE HIER WEITER
Verein der ehemaligen Schüler und Freunde des Goethe-Gymnasiums besteht 75 Jahre: Fast eine Viertelmillion für die Schule (29.10.2001)

Bilder von der Jubiläumsfeier (27.10.2001)

Verein der Ehemaligen und Freunde des "Goethe" feiert Jubiläum: Beim Gymnasial-Olympia das Wiedersehen beschlossen (20.10.2001)

Ehemalige gründeten vor 75 Jahren einen Verein: Vom "Goethe" nie ganz verabschiedet (20.10.2001)


KURZE MELDUNGEN

Die neuesten Artikel des aktuellen Rundschreibens als PDF-Datei.


TERMINE
Zur Zeit sind keine Termine im Termin-
kalender verzeichnet.

LINKS
Goethe-Gymnasium

Abi 1972

Abi 2005

Die 'Meier-Seiten'