Verein der Ehemaligen und
Freunde des Goethe-Gymnasiums


Postfach 2006, 52206 Stolberg
mail@goethes-freunde.de






zurück im Rundschreiben
vor im Rundschreiben
Inhaltsverzeichnis H2002
Quelle: Stolberger Zeitung

"Die Raumnot wird immer dramatischer"

Luczak: Erweiterung auch für "Goethe"

Stolberg. Was dem "Ritze" recht, ist dem "Goethe" billig: "Ich will nicht in Konkurrenz mit dem Ritzefeld-Gymnasium treten, aber auch bei uns wird die Raumnot immer dramatischer", umschrieb Stefanie Luczak im Gespräch mit der SZ gestern die Situation am Goethe-Gymnasium. Schon zum kommenden Schuljahr wird für eine Klasse kein Raum mehr zur Verfügung stehen. "Und damit", so prognostiziert die Schulleiterin, "wird das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht sein."

Kurzfristig muss die Schule Improvisationstalent beweisen, längerfristig aber, das betont Luczak, wird die Stadt nicht an einer Erweiterung vorbei kommen. "Die Probleme werden sich verschärfen, weil die Zahlen der Grundschüler ansteigen", argumentiert die Schulleiterin. Erschwerend komme hinzu, dass die Quote der Grundschüler, die das Gymnasium als weiterführende Schulform wählen, stetig steige.

Luczak: "Schon jetzt müssen Kursräume als Klassenräume genutzt und im Gegenzug Kurse in Klassenräumen unterrichtet werden." Was nicht immer funktioniert, denn nicht jeder Raum ist für die zum Teil vorhandene Klassenstärke von 30 Schülern ausgerichtet. "Rotation" heißt dennoch im Regelfall das Gebot der Stunde. Eine solche Möglichkeit gibt es im Bereich Chemie nicht: Ein einziger Fachraum steht für rund 900 Schüler zur Verfügung. "Und das", so Luczak, "obwohl die naturwissenschaftlichen Fächer gestärkt werden sollen."

Große Hoffnung, das räumt Stefanie Luczak ein, hat sie auf eine baldige Besserung nicht. Immerhin tut sich aber ein Silberstreif am Horizont auf: Mit dem Schulentwicklungsplan, der laut Schulamtsleiter Udo Griese in den Wochen nach den Osterferien fertiggestellt werden soll, wird es zumindest eine neue und verlässliche Basis für weitere Planungen geben. Bleibt allerdings abzuwarten, welche Möglichkeiten dem Goethe-Gymnasium angesichts leerer Kassen eingeräumt werden...

Aachener Zeitung, 23.03.2002



LESEN SIE HIER WEITER
"Goethe" platzt aus allen Nähten (23.06.2005)

Raumnot an Stolberger Schulen: Sozialdemokraten stellen Vorlagen in Frage (04.12.2002)

Lösung für "Goethe" im Frühjahr (02.11.2002)

Raumnot an den Schulen angeprangert: SPD-Politiker sehen großen Handlungsbedarf (23.07.2002)

Drei Räume für das Goethe: Vertrag mit LVR über die Schule im Sperberweg (03.06.2002)

Reparaturbedürftiges Schulgebäude: Auf dem Campus pfeift es durch Ritzen und Löcher (05.05.2001)


KURZE MELDUNGEN

Die neuesten Artikel des aktuellen Rundschreibens als PDF-Datei.


TERMINE
Zur Zeit sind keine Termine im Termin-
kalender verzeichnet.

LINKS
Goethe-Gymnasium

Abi 1972

Abi 2005

Die "Meier-Seiten"